© TVO / Symbolbild

Gruppenvergewaltigung einer 22-Jährigen in Bayreuth?: Mutmaßlicher Täter in Haft!

Wegen des Verdachts der Vergewaltigung einer 22-Jährigen am Sonntagmorgen (26. Januar) in Bayreuth, müssen sich vier Männer strafrechtlich verantworten. Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei sitzt seit dem heutigen Montag (27. Januar) ein Tatverdächtiger (29) in Untersuchungshaft. Gegen drei weitere Männer im Alter zwischen 21 und 29 Jahren wird derzeit ebenfalls ermittelt.

Zeuge rettet 22-Jährige aus einer Wohnung

Ein Zeuge (24) hörte aus einer Wohnung des Hauses im Bayreuther Stadtteil Kreuz am Sonntagmorgen Schreie einer Frau, die auf sexuelle Handlungen gegen ihren Willen deuteten und schaute nach. Der 24-Jährige traf in der Wohnung auf seinen 29-jährigen Bekannten, drei weitere Männer sowie auf eine Frau (22). Trotz Gegenwehr des 29-Jährigen nahm der Zeuge die junge Frau mit aus der betreffenden Wohnung. Sie gab ihm gegenüber an, vergewaltigt worden zu sein. Daraufhin verständigte der 24-Jährige die Polizei.

Polizei nimmt drei weitere Männer vorläufig fest

Die alarmierten Beamten nahmen die vier Männer der Wohnung fest. Im Laufe der Ermittlungen vom Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft sowie durch die Unterstützung eines Rechtsmediziners erhärtete sich der Verdacht der Vergewaltigung gegen den 29-Jährigen. Am Montag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth der Haftbefehl gegen ihn. Er sitzt mittlerweile in Haft. Gegen die drei weiteren Männer führen Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth ebenfalls Ermittlungen wegen des Verdachts der Beteiligung an der Vergewaltigung

 

UPDATE:

Das Polizeipräsidium Oberfranken gab auf TVO-Nachfrage keine weiteren Einzelheiten über die vier Männer bekannt. Die Staatsanwaltschaft Bayreuth war am späten Montagnachmittag für eine Stellungnahme telefonisch nicht erreichbar. Laut dem Newsportal bayern-reporter.com soll es sich bei dem 29-jährigen Festgenommenen um den Betreiber einer Shisha-Bar handeln.



Anzeige