© TVO / Symbolbild

Häusliche Gewalt in Naila: Mann soll eigene Ehefrau schwer misshandelt haben

Eine schreckliche Tat wird einem Mann aus Naila (Landkreis Hof) vorgeworfen. Er soll am Sonntag (02. August) seine eigene Ehefrau schwer misshandelt haben. Die Frau wird immer noch intensivmedizinisch behandelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft sitzt der Verdächtige wegen gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft.

Sohn alarmiert Rettungskräfte

Am frühen Sonntagabend verständigte ein junger Mann den Rettungsdienst und gab an, dass seine Mutter in der elterlichen Wohnung gestürzt sei. Schnell hatten die Rettungskräfte vor Ort den Verdacht, dass die erheblichen Verletzungen der 62-jährigen Geschädigten nicht von einem Sturzgeschehen stammen können und informierten die Polizei.

67-Jähriger festgenommen

Unter Leitung der Staatsanwaltschaft Hof übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Hof die Ermittlungen. Noch am Abend erfolgte die Festnahme des 67-jährigen Vaters des jungen Mannes. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der Familienvater seine Ehefrau offenbar im Laufe des Nachmittags mehrfach massiv am Oberkörper sowie Hals und Kopf verletzt.

Haftbefehl erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging am Montag Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Tatverdächtigen. Er befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ehefrau des Tatverdächtigen muss derzeit immer noch intensivmedizinisch versorgt werden.



Anzeige