© News5 / Merzbach

Hallerndorf: Fahranfänger (19) kracht betrunken gegen einen Baum

Mehr als einen Schutzengel hatte am Dienstagabend (27. Februar) ein 19 Jahre alter Autofahrer bei Hallerndorf (Landkreis Forchheim) an Bord. Der Fahranfänger fuhr unter Alkoholeinfluss und verlor die Kontrolle über seinen Pkw. Das Auto wurde bei dem Unfall stark beschädigt und der 19-Jährige bei frostigen Temperaturen stundenlang eingeklemmt.

19-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Wagen

Der Fahranfänger fuhr mit seinem Pkw Audi von Willersdorf in Richtung Haid. Etwa 500 Meter vor Haid kam er dann in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte zunächst gegen den Metallpfosten einer Schranke und anschließend noch gegen einen Baum. Das Unfallwrack wurde durch den heftigen Aufprall stark deformiert.

Autofahrer stundenlang eingeklemmt

Der junge Mann wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste in einer mehrstündigen Rettungsaktion durch die Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurde der 19-Jährige mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde er glücklicherweise aber nicht schwerer verletzt.

Unfallverursacher war betrunken hinterm Steuer

Großes Glück hatte er auch dahingehend, dass er noch selbst den Notruf wählen und so bei den herrschenden frostigen Temperaturen schnell gefunden werden konnte. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von rund 11.000 Euro. Die Ursache des Unfalls dürfte in der nicht unerheblichen Alkoholisierung des Mannes zu suchen sein. Der Führerschein des Mannes wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft noch vor Ort sichergestellt.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach


Anzeige