© TVO / Symbolbild

Hallerndorf: Mutmaßlicher Reichsbürger angezeigt

Nach Bedrohungen gegen Angehörige und Ortsbewohner in Hallerndorf (Landkreis Forchheim) hat die Polizei Forchheim Ermittlungen gegen einen 57-Jährigen eingeleitet. Wie die Polizei berichtete, ging bereits letzten Donnerstag (03. November) eine Anzeige gegen den 57-Jährigen ein. Der Mann konnte zwischenzeitlich angetroffen und zu den laufenden Ermittlungen vernommen werden.

Drohungen per Textnachricht

Am vergangenen Donnerstag wurde bei der Polizei in Forchheim Anzeige erstattet. Demnach soll der 57-Jährige aus dem Gemeindebereich Hallerndorf in Textnachrichten Drohungen und auch Beleidigungen geäußert haben. Bereits frühzeitig lagen der Forchheimer Polizei Anhaltspunkte dafür vor, dass der Mann möglicherweise der Reichsbürgerbewegung zuzuordnen ist.

Ermittlungen dauern an

Zunächst war der Aufenthaltsort des 57-Jährigen unklar. Konkrete Hinweise auf den Besitz von Waffen lagen nicht vor. Mögliche Gefahrenmomente für die Bedrohten haben sich im Zuge der Ermittlungen und Abklärungen nicht erhärtet. Am Montagnachmittag (07. November) konnten Beamte der Forchheimer Polizei den Mann ausfindig machen und zu den Vorwürfen befragen. Die Ermittlungen in diesem Zusammenhang dauern an.



Anzeige