Hallstadt (Lkr. Bamberg): Frau schwer gestürzt – Identität unklar

Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt seit Freitagabend (17. Juli) die Identität einer bislang unbekannten Frau. Die Dame stürzte bei Dörfleins eine Böschung hinab. Die Ermittler hoffen jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Frau stürzt Böschung hinunter

Gegen 19:30 Uhr war die Frau auf einem Wanderweg unweit der Waldschänke „Rabenhorst“ in Richtung Kemmern unterwegs. Laut Zeugenaussage war die Frau alleine und schob zu dieser Zeit ihr Fahrrad. Kurz darauf muss die Dame aus bislang nicht geklärten Gründen die angrenzende Böschung hinabgestürzt sein. Hierbei zog sie sich schwerste Verletzungen zu. Nach Reanimationsmaßnahmen durch einen alarmierten Notarzt kam die nicht ansprechbare Schwerverletzte in ein Krankenhaus.

Keine Erkenntnisse über die Identität der Frau

Der Kriminalpolizei Bamberg liegen trotz intensiver Ermittlungen bislang keine Erkenntnisse über die Identität der Frau vor. Sie trug weder Ausweispapiere noch sonstige Gegenstände bei sich, die auf ihre Herkunft schließen lassen. Bislang gingen auch keine Meldungen von besorgten Angehörigen ein. Die Ermittler der Kripo Bamberg setzen jetzt auf die Öffentlichkeit.

Beschreibung der verunglückten Frau

  • etwa 65 bis 80 Jahre alt
  • graue, gelockte Haare
  • bekleidet mit einer dunkelgrauen, knielangen Jeans, schwarz-weiß gestreifter Bluse und rot-schwarzen Sandalen
  • sie führte eine pinkfarbene, große Einkaufstasche aus Bast mit sich
  • dunkelrotes Damenfahrrad der Marke Triumph mit auffällig breitem Lenker

 Hinweis zu der bislang unbekannten Frau nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 entgegen.

 



 



Anzeige