Hallstadt (Lkr. Bamberg): Mann mit Fußtritten am Kopf verletzt

Nach einer Auseinandersetzung am frühen Sonntagmorgen (22. März) im Hallstadter Gewerbegebiet, erging jetzt gegen zwei 18 und 20 Jahre alte Männer Untersuchungshaftbefehl. Sie hatten einen 29-jährigen Hirschaider mit mehreren Fußtritten schwer verletzt.

Streit beginnt in Disko

Die beiden Männer aus dem Landkreis Bamberg trafen in den frühen Morgenstunden des Sonntages zunächst in einer Disko in der Michelinstraße auf vier junge Männer und gerieten mit ihnen in einen verbalen Streit. Kurz nach 5:00 Uhr kam es schließlich auch auf der Straße vor der Disko zu einem Gerangel zwischen den zum Teil stark alkoholisierten Personen. Dann verlagerte sich die handfeste Auseinandersetzung gegen 5:20 Uhr in das angrenzende Parkhaus. Hier brachten die zwei 18- und 20-Jährigen ihr 29 Jahre altes Opfer zu Boden und traktierten den Hirschaider mit mehreren Fußtritten. Dabei traten sie auch mehrmals gegen den Kopf des Mannes und verletzten ihn schwer. Ein 26-Jähriger, der vorher ebenfalls in die Auseinandersetzung mit den beiden Schlägern verwickelt war, erlitt eine Verletzung im Gesicht. Beide Verletzten mussten vom alarmierten Rettungsdienst versorgt und der 29-Jährige in ein Krankenhaus transportiert werden.

Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes

Nachdem die beiden Täter daraufhin geflüchtet waren, leiteten die Bamberger Polizisten umgehend eine Fahndung nach den Männern ein. Der 18-Jährige konnte von einer Streifenbesatzung bereits nach kurzer Zeit gestellt und festgenommen werden. Bei seinem Komplizen klickten wenige Stunden später ebenfalls die Handschellen. Aufgrund der gezielten und massiven Tritte gegen den Kopf des 29-Jährigen hat die Kriminalpolizei Bamberg in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Die zwei Täter wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg am Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen beide Untersuchungshaftbefehl erließ. Während der 20-Jährige mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt sitzt, wurde der Haftbefehl gegen seinen 18-jährigen Komplizen unter strengen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Polizei hofft auf Zeugen

Die Kriminalbeamten bitten nun Zeugen, insbesondere Personen, die am Taxistand vor der Disko auf die Auseinandersetzung aufmerksam geworden waren, sich mit der Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

 


 

 



Anzeige