© TVO / Symbolbild

Hallstadt: Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im morgendlichen Berufsverkehr erlitt ein Rollerfahrer am Freitag (28. April) lebensgefährliche Verletzungen. Die Unfallstelle in der Bamberger Straße von Hallstadt (Landkreis Bamberg) war für rund drei Stunden komplett gesperrt.

Roller wird komplett zerstört

Von Hallstadt kommend wollte ein Autofahrer (29) nach links auf die Autobahn A70 abbiegen. Dabei übersah er einen auf der Staatsstraße 2190 in Richtung Hallstadt fahrenden Rollerfahrer (48). Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall erlitt der 48-jährige Zweiradfahrer schwerste Verletzungen. Sein Kleinkraftrad wurde laut Polizeiangaben völlig zerfetzt.

Staatsanwaltschaft stellt Fahrzeuge sicher

Der Rettungsdienst lieferte das Unfallopfer in ein umliegendes Krankenhaus ein. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an die Unfallstelle berufen, sowie die Sicherstellung der beiden Fahrzeuge angeordnet.



Anzeige