© HSC 2000 Coburg

Handball: Alois Mráz neuer Chefcoach des HSC 2000 Coburg

Der Handball-Bundesligist HSC 2000 Coburg hat die Trainerfrage für die kommende Saison geklärt: Mit Alois Mráz (Bild: links) verpflichteten die Coburger einen jungen Trainer, der die Verantwortlichen in den Gesprächen überzeugte. Der Tscheche unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag in der Vestestadt. Ein neuer Headcoach wurde notwendig, da der seit sieben Jahren beim HSC tätigte Jan Gorr (42 / Bild: rechts) den Trainerstuhl ab dem 01. Juli mit dem Chefsessel tauscht und als Geschäftsführer den Erstliga-Aufsteiger leiten wird.

Mráz 139-facher tschechisicher Nationalspieler

Neu-Coach Mráz, mit einer A-Lizenz ausgestattet, lernte das Traineramt von der Pike auf. Nach seiner erfolgreichen aktiven Karriere, in der er unter anderem den DHB-Pokal gewann, Champions-League-Erfahrung sammelte und 139-facher Nationalspieler für Tschechien war, sammelte er erste Erfahrungen im Nachwuchsbereich und schnupperte als Co-Trainer Erst- und Zweitligaluft.

Zusammenspiel zwischen Profiteam und Nachwuchsbereich

Den HSC-Verantwortlichen war es wichtig, einen Trainer zu verpflichten, der mit dem Team hart arbeiten möchte und dabei sowohl erfahrene Profis führen, als auch Grundlagenarbeit mit den jungen, talentierten Spielern leisten kann. So spielt neben dem Bundesliga-Team der Nachwuchs in Coburg eine herausragende Rolle. Der „Coburger Weg“ soll durch Mráz ebenso erfolgreich fortgeschritten werden.

 

Für Mráz (41) selbst ist die Chance eine große Motivation:

Ich freue mich riesig auf die neuen Aufgaben in Coburg. Ich schätze sehr, dass mir der HSC das Vertrauen schenkt und das möchte ich auch zu 100 Prozent durch meinen vollen Einsatz zurückgeben.

 

Zur Person:

  • im September 1978 in Pilsen geboren
  • verheiratet
  • vier Kinder
  • 139-facher tschechischer Nationalspieler
  • aktiv als Handballer seit 2001 in Deutschland (unter anderem in Solingen, beim HSV Hamburg, in Nettelstedt, Wetzlar und Hüttenberg)
  • als Trainer war er in Hüttenberg im Nachwuchs- und Jugendbereich tätig und von 2015 bis 2018 Co-Trainer beim Durchmarsch von der 3. in die 1. Liga
  • seit 2018 Nachwuchskoordinator, A-Jugendtrainer und Co-Trainer beim VfL Gummersbach


Anzeige