© Deutsche Bahn / Wolfgang Klee

Hauptbahnhof Bamberg: Arbeitsunfall bei Rangierarbeiten

Bei Rangierarbeiten im Hauptbahnhof Bamberg kam es am Dienstagabend (7. Juli) gegen 19:45 Uhr zu einem Arbeitsunfall, bei dem ein 59-Jähriger schwere Verletzungen erlitt. Zum genauen Unfallhergang ermittelt die Bundespolizeiinspektion Würzburg.

Auf Höhe der Pfisterbrücke geriet ein Bahnmitarbeiter zwischen einen Güterwaggon und eine Lok, die miteinander gekoppelt werden sollten. Durch den Unfall erlitt der 59-Jährige schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Mann von einem Rettungswagen in ein Klinikum eingeliefert. Rettungsdienst sowie Bundes- und Landespolizei waren am Einsatz beteiligt.

 



 



Anzeige