© Symbolbild

Hausen: Zu schnell beschleunigt – Biker stürzt schwer

Am Wochenende durften wir uns endlich über Sonnenschein und milde Temperaturen freuen. Das lockte natürlich auch wieder einige Motorradfahrer auf die oberfränkischen Straßen. Die Spritztour eines 60 Jahre alten Bikers endete am Sonntag (25. März) bei Hausen (Landkreis Forchheim) jedoch mit einem schweren Sturz.

Vorderrad hebt ab

Der Motorradfahrer war Teil einer Motorradgruppe, die von Burk kommend in Richtung Autobahnauffahrt Forchheim Süd fahren wollte. Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr bei Hausen beschleunigte der 60-Jährige seine 175 PS starke Maschine so stark, dass sich das Vorderrad  hob und er die Kontrolle über sein Zweirad verlor. Der Biker stürzte anschließend schwer und wurde verletzt.

60-Jähriger muss ins Krankenhaus

Der aus Erlangen stammende Fahrer wurde mit dem BRK in die Uniklinik Erlangen gebracht und dort stationär aufgenommen. Sein Motorrad war nicht  mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An dem Kraftrad entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Zusätzlich wurde bei dem Sturz noch ein Leitpfosten beschädigt. 



Anzeige