© Stadt Helmbrechts

Helmbrechts: Das neue Impfzentrum ist einsatzbereit

Die Arbeiten am neuen Impfzentrum in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind beendet. Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe in der ehemaligen Stofffabrik wurde das Impfzentrum eingeweiht.

Infrastruktur geschaffen – Warten auf den Impfstoff

Vor Ort wurden Impfkabinen, Wartebereiche und Aufenthaltsräume für das Impfpersonal in dem ehemaligen Einkaufsmarkt errichtet. „Die schnelle und mit viel Eigenengagement verbundene Umsetzung ist eine besondere Leistung der Stadt Helmbrechts, an die ich ausdrücklich meinen Dank aussprechen möchte“, so Landrat Oliver Bär bei der Schlüsselübergabe. Laut Bürgermeister Pöhlmann seien durch die Stadt und den Landkreis die Voraussetzungen geschaffen wurden, jetzt hänge es von einer entsprechenden Versorgung mit Impfstoffen ab, wie schnell man vorankomme.

 

Ich bin stolz auf diese gemeinsame Leistung von Stadtverwaltung und Baubetriebshof. Es wurde innerhalb weniger Wochen eine sehr wichtige Einrichtung aufgebaut, die nun in Kürze ihren Betrieb aufnehmen kann.

(Stefan Pöhlmann, Bürgermeister von Helmbrechts)

 

In den nächsten Tagen wird eine intensive Grundreinigung des Gebäudes erfolgen. Anschließend wird das neue Impfzentrum mit dem benötigten medizinischen Material bestückt. Der geplante Start der Impfungen in Helmbrechts ist für Samstag (27. März) vorgesehen.

Anmeldung und Registrierung für die Impfungen erfolgen nach wie vor zentral über das Impfzentrum in Hof. Entweder online unter impfung-hoferland.de/voranmeldung oder telefonisch unter 09281 / 57 – 777 (täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr).



Anzeige