© Sandra Schulze / TVO

Helmbrechts: Raumedic investiert 26 Millionen EUR in neues Gebäude

Das Unternehmen Raumedic hat seinen Stammsitz in Helmbrechts im Landkreis Hof am heutigen Mittwoch (21. Oktober) um ein neues Gebäude erweitert. Es ist nach dem chemischen Element Terbium genannt, welches zu den Metallen der seltenen Erden gehört. 26 Millionen Euro kostete der Erweiterungsbau.

 

 

Damit hat der Zulieferer für Medizintechnik jetzt mehr Platz für Labore in der Produktion und für Mitarbeiter in der Verwaltung. Mittelfristig sollen bis zu 190 neue Arbeitsplätze entstehen. Eineinhalb Jahre haben die Bauarbeiten gedauert. Die Investitionskosten belaufen sich auf 26 Millionen Euro. 450 Menschen arbeiten am Hauptsitz von Raumedic in Helmbrechts. Weltweit hat der Zulieferer im Bereich Medizintechnik 630 Mitarbeiter.

 

© Sandra Schulze / TVO

 



 



Anzeige