© TVO / Christoph Röder

Hepatitis A-Fälle in Küps: Landratsamt informiert über aktuellen Stand

Am Montagmittag (25. Januar) informierte das Landratsamt Kronach über den aktuellen Stand der Hepatitis A – Erkrankungen an der Grundschule Küps und dem Kindergarten in Küps-Oberlangenstadt. Wir berichteten.

Der Aktuell-Bericht vom Freitag, 22. Januar 2016:

 

Zwei Fälle an der Grundschule Küps

Die Befunde der beiden erkrankten Schulkinder liegen dem Amt vor. Beide sind positiv. Laut Behörde kann davon ausgegangen werden, dass zum Zeitpunkt des letzten Kontaktes in der Schule (18. Januar) beide Kinder ansteckungsfähig waren. Daraus folgt, dass das Schulbesuchsverbot verlängert werden muss. Dies sieht wie folgt aus:

  1. Schulbesuchsverbot bis einschließlich zwei Wochen nach einer Impfung. Das bedeutet, dass das Ende des Schulverbots für jedes in diesem Zeitraum erstmalig geimpfte Kind individuell festgelegt werden muss
  2. Für alle nicht – oder nicht in dieser Zwei-Wochen-„Frist“ – geimpften Kinder bis einschließlich vier Wochen nach dem letzten Kontakt zu den ansteckungsfähigen Kindern, das heißt bis einschließlich 15. Februar 2016.

Kindergarten Küps-Oberlangenstadt

Da bei dem zuerst erkrankten Kind aufgrund der Krankheitszeichen von einer Ansteckungsfähigkeit zur Zeit des letzten Kontaktes in der Einrichtung (11. Januar) ausgegangen werden muss, gilt analog für den Kindergarten:

  1. Individuelle Verlängerung des Besuchsverbots bis zwei Wochen nach einer aktuellen Impfung, wenn die Impfung im Zeitraum 11. bis 25. Januar erfolgt ist
  2. Ansonsten Besuchsverbot bis einschließlich 8. Februar

 

>>> Mehr zu dem Fall und der Krankheit auf unserer Newsseite! <<<

 

 

 

 



Anzeige