© Feuerwehr Hiltpoltstein

Hiltpoltstein: Ballenpresse fängt Feuer – Zwei Hektar Feld verbrannt

Eine Ballenpresse und rund zwei Hektar Feld wurden am Sonntag (09. August) in Hiltpoltstein (Landkreis Forchheim) ein Raub der Flammen. Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort und kämpften gegen die Flammen. Der 28-jährige Landwirt blieb glücklicherweise unverletzt.

Ballenpresse gerät in Brand

Am späten Nachmittag presste der 28-jähriger Landwirt im Bereich des Wolfsgrabens in Hiltpoltstein Strohballen. Dabei geriet aus bisher ungeklärter Ursache die Ballenpresse im hinteren Bereich in Brand. Der Traktorfahrer konnte gerade noch rechtzeitig das Arbeitsgerät abkoppeln, um ein Übergreifen des Feuers auf die Zugmaschine zu verhindern.

Flammen breiten sich auf Feld aus 

Binnen weniger Sekunden griff das Feuer auf das abgeerntete Stoppelfeld über. Die sofort alarmierten Feuerwehren aus Hiltpoltstein und Umgebung waren mit über 70 Mann im Einsatz, um den Brand, der sich am Ortsbereich befand, einzudämmen. Örtliche Bauern unterstützten zusätzlich die Löscharbeiten mit wassergefüllten Güllefässern. Dennoch brannte eine Fläche von rund zwei Hektar ab. Der Sachschaden dürfte sich im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich bewegen.

© Feuerwehr Hiltpoltstein© Feuerwehr Hiltpoltstein© Feuerwehr Hiltpoltstein© Feuerwehr Hiltpoltstein© Feuerwehr Hiltpoltstein


Anzeige