© Pixabay

Hiltpoltstein: Paketdienstfahrer erschreckt Pferd – Reiterin wird schwer verletzt

Das Hupen eines bislang unbekannten Paketdienstfahrers erschreckte ein Pferd am Mittwochnachmittag (04. November) in Hiltpoltstein (Landkreis Forchheim) derart, dass dessen Reiterin (45) stürzte und sich verletzte. Zeugen vor Ort forderten den Fahrer anzuhalten, dennoch setzte dieser seine Fahrt fort.

Paketdienstfahrer macht mit hupen auf sich aufmerksam

Gegen 15:45 Uhr war die 45 Jahre alte Frau gemeinsam mit ihrer Tochter auf den Pferden unterwegs. In der Straße „Möchs“ hupte ein bislang unbekannter Paketdienstfahrer, als dieser rückwärts in Richtung der beiden Reiterinnen fuhr. Das Pferd der 45-Jährigen erschrak sich durch das Hupen und ging durch. Daraufhin stürzte sie und erlitt Verletzungen.

Zeugen fordern den Paketdienstfahrer auf stehenzubleiben

Trotz der Aufforderung anwesender Zeugen stehenzubleiben, entfernte sich der Paketdienstfahrer vom Unfallort. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Die Polizei Ebermannstadt ermittelt unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den bislang noch unbekannten Fahrer.

Polizei sucht nach Zeugen

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ebermannstadt unter Telefonnummer 09194 / 73 880 entgegen.



Anzeige