© News5 / Fricke

Himmelkron: Fußgängerin von Auto erfasst und tödlich verletzt

UPDATE (13:45 Uhr):

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße B303 auf Höhe Himmelkron (Landkreis Kulmbach) kam am Montagmorgen (05. Februar) eine 77-jährige Fußgängerin ums Leben. Die Seniorin erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

19-jährige Autofahrerin erfasst Fußgängerin

Gegen 6:30 Uhr fuhr eine 19-Jährige mit ihrem VW Polo auf der B303 in Richtung zur A9. Zur gleichen Zeit wollte die 77-Jährige offenbar die Fahrbahn an der unbeleuchteten Stelle auf Höhe der Markgrafenstraße von Himmelkron überqueren. Die junge Frau tätigte eine Vollbremsung, kam jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Mit ihrem Auto erfasste sie die Fußgängerin frontal auf ihrer Fahrbahnseite. Durch die Vollbremsung der VW-Fahrerin konnte ein hinter ihr fahrender Audi-Fahrer (43) nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhr auf den Polo auf.

Autofahrer erleiden Schock

Die Seniorin verletzte sich bei dem Unfall so schwer, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Die beiden beteiligten Autofahrer erlitten einen Schock.

B303 für mehrere Stunden gesperrt

Zur Klärung der Ursache kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth ein Gutachter zur Unfallstelle. An den Unfallfahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Die B303 war für die Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt. Trotz einer eingerichteten Umleitung kam es in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen.

Unfallzeugen gesucht

Die Polizeiinspektion Stadtsteinach sucht zur Ermittlung des Unfallhergangs Zeugen. Personen, die hierzu Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Stadtsteinach unter der Telefonnummer 09225 / 96 300-0 zu melden.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (10:00 Uhr):

Am Montagmorgen (05. Februar) ereignete sich an der Kreuzung Markgrafenstraße zur Bundesstraße B303 bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine Fußgängerin von einem VW Polo erfasst und tödlich verletzt. Die Frau war laut News5-Angaben auf der Bundesstraße zu Fuß unterwegs, als sie von der Autofahrerin erfasst wurde.

Notarzt kann nicht mehr helfen

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fußgängerin über die Motorhaube und die Windschutzscheibe auf die Fahrbahn geschleudert. Der alarmierte Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod der Frau feststellen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Bundesstraße am Vormittag gesperrt

Ein nachfolgender Audi-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß zudem in den Polo. Beide VW-Insassinnen wurden durch den Aufprall verletzt. Sie kamen zur weiteren Behandlung mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus. Zur Ermittlung der Unfallursache ist auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch ein Gutachter hinzugezogen worden. Aufgrund der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme ist die Bundesstraße aktuell (09:30 Uhr) komplett gesperrt.



Anzeige