© Polizeipräsidium Oberfranken

Himmelkron: Unbekannter Toter gibt weiter Rätsel auf!

Die Identität des Unbekannten, der am 20. Juli bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) von einem Zug tödlich erfasst wurde, ist immer noch nicht geklärt. Durch die Veröffentlichung von Fotos der getragenen Kleidungsstücke erhoffen sich die Ermittler nun Hinweise aus der Bevölkerung.

Mann begang offenbar Selbstmord

Gegen 20:15 Uhr hatte ein Personenzug den Mann am 20. Juli auf der Bahnstrecke der Schiefen Ebene zwischen Neuenmarkt und Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) erfasst. Der Unbekannte war offensichtlich in suizidaler Absicht auf die Bahngleise getreten und erlitt bei dem Zusammenprall mit dem Zug tödliche Verletzungen. Wir berichteten!

Hintergründe noch völlig offen

Trotz umfangreicher Ermittlungen der Kripo Bayreuth zu den Hintergründen, konnte bislang nicht geklärt werden, um wen es sich bei dem Getöteten handelt. Mit einer Veröffentlichung der Lichtbilder der zuletzt getragenen Kleidung des Mannes, bitten die Beamten nun um Unterstützung der Bevölkerung.

Beschreibung des Mannes

  • etwa 45 bis 50 Jahre alt
  • schlank
  • etwa 170 bis 180 Zentimeter groß
  • bekleidet war er mit einem grauen Blouson, einem weiß-rot gestreiften, langärmeligen Hemd, einer blauen Jeans mit schwarzem Ledergürtel, Stricksocken sowie braunen Halbschuhen.

Zeugen gesucht

Zeugen, die den Mann erkennen oder Hinweise zu seiner Person geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0921/506-0 bei der Kriminalpolizei Bayreuth zu melden.

Berichterstattung über Selbstmorde

In aller Regel berichten wir nicht über Suizide, um keinen Anreiz für Nachahmungen zu geben – außer Suizide erfahren durch die Umstände eine besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie selbst Selbsttötungsabsichten haben, dann kontaktieren Sie bitte sogleich die Telefonseelsorge unter der Adresse www.telefonseelsorge.de. Unter der kostenlosen Hotline 0800 -111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen Ihnen aufzeigen können.



Anzeige