© TVO / Symbolfoto

Hirschaid (Lkr. Bamberg): Kind aus der Hitzefalle gerettet!

Am Dienstagnachmittag (30. Juni) retteten zwei Sanitäter der DLRG Hirschaid ein kleines Kind aus einem abgestellten, überhitzten Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Hirschaider Industriestraße. Das Kind war laut DLRG bereits apathisch und nicht mehr ansprechbar.

3-jähriges Mädchen in der Hitzefalle

Eine Zeugin meldete der Polizei am gestrigen Nachmittag, dass sich in einem schwarzen Pkw ein Kleinkind befindet. Die eingetroffenen Sanitäter der DLRG drückten die rund sechs Zentimeter offen stehende Fensterscheibe herunter und öffneten so das Auto. Dadurch konnte das überhitzte Kind gekühlt und die Körpertemperatur gesenkt werden. Der anschließend eingetroffene Rettungsdienst kümmerte sich um das stark schwitzende und erschöpfte Kind.

Mutter kann Polizeieinsatz nicht nachvollziehen

Nach einer kurzen Behandlung vor Ort wurde das 3-jährige Mädchen der 25-jährigen hinzukommenden Mutter übergeben. Die Mutter zeigte keinerlei Verständnis für den Polizeieinsatz und konnte nicht nachvollziehen, weshalb ihr nun auch noch eine Anzeige drohen sollte.  

Update (Donnerstag, 2. Juli): Anzeige gegen Mutter liegt vor

Wie die Bamberger Polizei informierte, liegt gegen die Mutter nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung vor. Zudem wurde das Jugendamt über den Fall informiert.

 

Polizei weist auf Gefahren hin

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass aufgrund der hohen Temperaturen, Kinder und auch Tiere in verschlossenen Fahrzeugen einer großen Gefahr ausgesetzt sind. Selbst ein teilweise geöffnetes Fenster schützt nicht vor einer Überhitzung der Insassen.

Tipps der DLRG Hirschaid

– Schon 15 Minuten im geschlossenen Wagen in praller Sonne können für Kleinkinder in heißen Sommertagem zum Verhängnis werden. Bei der Hitze lassen Sie bitte weder Kinder noch Tiere auch nur für wenige Minuten im Auto. 

– Ab 46 Grad in geschlossenen Räumen wird es kritisch. Eine solche Hitze kann zu dieser Zeit im Auto schon nach 15 Minuten entstehen. Lassen Sie ihr schlafendes Baby nicht im überhitzten Auto.

– Eine Tabelle (siehe unten), gibt an, welche Temperatur nach wenigen Minuten im Auto herrscht und wie hoch das Hyperthermie-Risiko ist. Bitte beachten Sie dies und lassen Sie Ihr Kind nicht alleine!!! (Quelle: Dr. Andrew Grundstein)

 

 



 



Anzeige