Höllental: Alternative für die Riesen-Hängebrücke

Der Bund Naturschutz hat jetzt seine Alternative zu den beiden im Frankenwald geplanten Höllental-Brücken präsentiert: Demnach könne man mit der kleineren Brücke, der 380 Meter langen Lohbachtal-Brücke, durchaus leben. Als Ersatz für die 720 Meter lange Höllental-Brücke schlägt der Bund Naturschutz allerdings einen so genannten „Skywalk“ vor, also eine freischwebende Aussichts-Plattform, möglicherweise sogar mit einem Glasboden.

Diskussionen im Landkreis Hof

„Der Skywalk wäre genauso spektakulär und hätte den Vorteil, dass er barrierefrei wäre und somit alle etwas davon hätten“, erklärt Ulrich Scharfenberg, der Vorsitzender der Kreisgruppe Hof. Ein solcher Skywalk hätte außerdem den Vorteil, dass jeder Besucher die touristischen Highlights erleben könne, ohne den Fuß ins Naturschutzgebiet Höllental zu setzen. Planer und Landratsamt rechnen durch die geplanten Brücken im Höllental mit bis zu 300.000 Besuchern pro Jahr. Vor allem im Sommer fürchtet der Bund Naturschutz, dass das Höllental von bis zu 6.000 Besuchern pro Tag überschwemmt werden könnte.



Anzeige