Hof: 1. Hofer Schlappenbier-Bratwurst ist geboren

Wenn am Montag (16. Juni) in Hof der 582. Schlappentag gefeiert wird, wird erstmals auch eine ganz neue Delikatesse für die Besucher des „Hofer Nationalfeiertages“ angeboten: Die Schlappenbier-Bratwurst.

 

Gefertigt wird die besondere Bratwurst von der Hofer Metzgerei Herpich

Erfunden und gefertigt wird sie von der Hofer Metzgerei Herpich, die sie ganz exklusiv zum Schlappentag am Festgelände am Schießhäuschen anbieten wird. Die Wurst kann man also nicht vorher oder hinterher in der Metzgerei erwerben.

 

Metzgermeister Christian Herpich erklärt die Besonderheiten der Schlappentags-Bratwurst

„Entgegen der klassischen Hofer Bratwurst, die fein gekuttert ist und paarweise zum Verzehr kommt, ist die 1. Hofer Schlappenbierbratwurst eine einzelne Wurst, die aber stärker im Durchmesser ist und statt 100 Gramm rund 140 Gramm wiegt. Gefüllt wird sie im Schweinedarm und hat eine leichte Majoran-Note. Das Wichtigste aber: Ihrer Herstellung wird echtes Schlappenbier beigemischt, was der Wurst zudem einen leicht süßlichen Geschmack verleiht.“

 

Interessant ist auch die Entstehung der Wurst

Mit mehreren Flaschen Schlappenbier aus Restbeständen des letzten Jahres, wurden zunächst zahlreiche Versuche mit kleinen Mengen unternommen, um festzustellen, mit wie viel Schlappenbier die Wurst am besten schmeckt – bevor schließlich die ideale Konsistenz ermittelt werden konnte.

 

Alkoholgehalt der Bratwurst ist gering

Übrigens: Keine Angst, nach dem Verzehr der Schlappenbier-Bratwurst muss man nicht etwa sein Auto stehen lassen. Dafür sind die Mengen an beigemischtem Alkohol zu gering. Der Preis der Wurst beträgt 2,50 EUR.

 



 



Anzeige