Hof: 21-Jähriger geht auf Beamte los

„Wie in einem schlechten Film“, beschrieben die eingesetzten Polizeibeamten die Szenen des gestrigen Abends in Hof in der Wunsiedler Straße. Mehrere Streifenwägen wurden dort gegen 23:30 Uhr zu einer Schlägerei auf einem öffentlichen Parkplatz beordert. Ein junger Mann geriet völlig außer Rand und Band.

Als die erste Streifenbesatzung am vermeintlichen Tatort eintraf, stand dort einen 21-jähriger Münchberger an einem Bauzaun. Als er nach Ausweispapieren gefragt wurde, ließ er sich auf die Motorhaube des Streifenwagens fallen und von dort aus langsam zu Boden sacken. Als die Beamten den jungen Mann aufrichten wollten, ließ er seinen Aggressionen freien Lauf. Nach zahlreichen verbalen Attacken, wollte er einfach gehen. Als ihm eine Polizeibeamtin aufhalten wollte, fing er an nach dieser zu schlagen. Unter lauten Schimpfen, gezielten weiteren Schlägen und anspucken der Polizisten, wurde der Aggressor letztendlich in Polizeigewahrsam genommen. Erste Ermittlungen ergaben, dass es wohl zuvor eine kleinere Schlägerei gegeben hatte. Jetzt drohen den 21-Jährigen rechtliche Konsequenzen. Unter anderem wird er sich wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung vor Gericht verantworten müssen.
 



 



Anzeige