© Landratsamt Hof

Hof: 16 Unternehmen sind dem Familienpakt Bayern beigetreten

Im Sitzungssaal des Landratsamtes Hof übergaben Michael Höhenberger, Amtschef für Familie, Arbeit und Soziales im Bayerischen Staatsministerium und Landrat Oliver Bär die Urkunden an die neuen Mitglieder des Familienpaktes Bayerns. Zudem erhielten die Beigetretenen die Plakette „Familienpakt“.

Familienfreundliche Arbeitskultur steht im Vordergrund

„Eine familienfreundliche Arbeitskultur ist heute Kriterium Nummer Eins bei der Wahl des Arbeitsplatzes. Unternehmen, die es ihren Beschäftigten in einem guten Miteinander ermöglichen, Familie und Beruf zu vereinbaren, denken auch an ihre eigene Zukunft“, so Familienministerin Kerstin Schreyer. Mit über 600 Mitgliedern ist der Familienpakt Bayern das bayernweite Netzwerk für bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Aus dem Landkreis Hof traten nun 16 Unternehmen dem Familienpakt bei:

  • Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof
  • ALUKON KG aus Konradsreuth
  • BHI Biohealth International GmbH aus Münchberg
  • Böhme GmbH Wertstofferfassung aus Rehau
  • dennree GmbH aus Töpen
  • EKW-Werkzeugentwickung e.K. aus Selbitz
  • Frankenpost Hof
  • HFO Gruppe aus Oberkotzau
  • hofmann druck design neue medien, Schwarzenbach an der Saale
  • KUENZEL advanced weaving technologies aus Münchberg
  • Malerwerkstatt Hölzel aus Wüstenselbitz
  • Schleifscheibenfabrik Alfons Schmeier GmbH & Co. KG aus Helmbrechts
  • Sommer Fassadensysteme-Stahlbau-Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG aus Döhlau
  • Wikutec GmbH aus Selbitz
  • Wilhelm Zuleeg GmbH aus Helmbrechts
  • Gemeinhardt AG Heizung-Solar-Bad aus Oberkotzau

Aus dem Landkreis Hof waren bisher schon vertreten:

  • Frankenwälder E. Held GmbH & Co. KG aus Münchberg
  • Sandler AG aus Schwarzenbach an der Saale
  • Stadt Rehau


Anzeige