Hof: 18-jähriger Fahranfänger baut Totalschaden

In der Nacht zum Pfingstmontag (25. Mai), fünf Tage nach seinem 18. Geburtstag, befuhr ein Fahranfänger aus Hof mit seinem Audi von Döhlau kommend die Ascher Straße von Hof mit überhöhter Geschwindigkeit. Hier verlor er in einer leichten Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der 18-Jährige geriet gegen 2:30 Uhr auf die Gegenfahrbahn, prallte gegen die Leitplanken, wurde dort abgewiesen und schleuderte schließlich wieder über die Fahrbahn, bis das Fahrzeug im Straßengraben liegen blieb. Der junge Fahrer, sowie seine beiden Mitfahrer hatten großes Glück im Unglück. Sie blieben körperlich unverletzt. Mit einem Schock wurden alle dennoch ins Klinikum eingeliefert. Der Audi erlitt einen Totalschaden in Höhe von 8.000 Euro.

 



 



Anzeige