© News5 / Merzbach / Symbolfoto / Archiv

Hof: 20-Jähriger geht mit Messer und Elektroschocker auf Exfreundin sowie Begleiter los

Wie die Polizei am Samstag (05. Juni) mitteilt, wollte am Vorabend ein 20-Jähriger in Hof mit einem Elektroschocker auf seine Exfreundin (25) losgehen. Der versuchte Angriff konnte von einem Begleiter (58) verhindert werden. Nachdem auch ein versuchter Messerangriff des 20-Jährigen scheiterte, ergriff der junge Mann die Flucht. Dieser wird unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

20-Jähriger bedroht Ex mit etlichen Handynachrichten

Offenbar wegen Beziehungsproblemen zog die 25-Jährige von Schweinfurt in den Raum Hof. Mit etlichen Handynachrichten wurde sie von ihrem 20-jährigen Exfreund bedroht, als dieser sich vermutlich auf der Fahrt von Schweinfurt nach Hof befand. Die Polizei geht davon aus, dass als Treffpunkt die Wunsiedler Straße vereinbart wurde. Die 25-Jährige hatte als Begleitung einen 58-Jährigen dabei. Sie hielten das Auto neben dem 20-Jährigen an, nachdem sie ihn auf dem Gehweg laufen sahen. Nachdem der 20-Jährige einen Stein und eine Getränkedose gegen die Seitenscheibe des Wagens warf, stiegen der Autofahrer (58) und die 25-Jährige aus. Daraufhin versuchte der Exfreund die 25-Jährige mit einem Elektroschocker anzugreifen. Der 58-Jährige ging dazwischen und wurde ebenfalls mit dem Elektroschocker bedroht.

Bei Angriffsversuchen wird niemand verletzt

Zudem zog der 20-Jährige ein Messer und versuchte damit auf den 58-Jährigen loszugehen. Nachdem auch die Messerattacke misslang, rannte er weg. Verletzt wurde niemand.

20-Jähriger wird von der Polizei festgenommen

Kurz nach der Tat konnte die Polizei den 20-Jährigen aufgreifen und festnehmen. Er wurde in einen Haftraum untergebracht. Er bekommt eine Anzeige wegen Bedrohung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Verstößen nach dem Waffengesetz.



Anzeige