Hof: 24-Jähriger mit Holzlatte traktiert

Eine Holzlatte zertrümmerte am frühen Mittwochmorgen (25. Januar) in der Hofer Innenstadt ein 24-Jähriger auf dem Kopf eines Gleichaltrigen, bevor er seinen Kontrahenten noch mit einer Waffe bedrohte. Die Polizei nahm den Täter kurze Zeit später fest. Wegen versuchten Mordes sitzt der Mann in Untersuchungshaft.

Opfer mit Holzlatte und Waffe attackiert

Gegen 0:45 Uhr war das spätere Opfer gemeinsam mit einem Bekannten in der Königstraße von Hof unterwegs, als sie von dem Tatverdächtigen verfolgt wurden. In der Weißenburgstraße attackierte der Verfolger den 24-Jährigen plötzlich von hinten mit einer Holzlatte. Dem Opfer wurde mehrmals auf den Kopf geschlagen. Anschließend wurde der am Boden liegende Mann mit einer Schreckschusswaffe bedroht. Wie die Polizei weiter berichtet, führte der Täter an der Waffe, die einer scharfen Pistole täuschend ähnlich sah, noch mehrere Ladebewegungen durch. Danach ergriff der Täter die Flucht.

Täter nach Fahndung festgenommen

Der Verletzte und sein Bekannter alarmierten am Hofer Bahnhof die Polizei. Eine sofortige Fahndung führte kurze Zeit später zur Festnahme des Tatverdächtigen. Hierbei wurde die Pistole sichergestellt.

Attacke wohl ein Racheakt

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging am heutigen Tag gegen den 24-jährigen Mann ein Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Mordes. Polizeibeamte lieferten ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein. Wie sich bei der Vernehmung des Täters herausstellte, dürfte es sich bei der Attacke wohl um einen Racheakt gehandelt haben.



Anzeige