© Pixabay / Symbolbild

Hof: 3. Klasse der Krötenbrucker Grundschule in Quarantäne

In der Krötenbrucker Grundschule in Hof ist ein Corona-Fall bekannt geworden, wie das Landratsamt Hof am heutigen Sonntag (18. Oktober) mitteilte. Ein Kind einer dritten Klasse wurde positiv auf das Virus getestet. Es war bereits als Kontaktpersonen bekannt.

Zwei Lehrer, eine Erzieherin und 34 Kinder in Quarantäne 

Zu den engen Kontaktpersonen des Kindes zählen zwei Lehrer und insgesamt 25 Kinder aus der Klasse sowie aus klassenübergreifendem Unterricht. Darüber hinaus bestand im Rahmen der Nachmittagsbetreuung enger Kontakt zu neun Schülern und einer Erzieherin der Gruppe. Sie alle wurden unter Quarantäne gestellt und werden morgen getestet.

Schüler am Münchberger Gymnasium positiv getestet

Unterdessen ist im Rahmen der Testungen einer 8. Klasse des Münchberger Gymnasiums ein weiterer Corona-Fall bekannt geworden. Der Schüler wurde bereits über sein positives Testergebnis vom Gesundheitsamt informiert. Alle anderen Ergebnisse der Schüler und Lehrer des Gymnasiums Münchberg, die am Freitag getestet wurden, sind negativ. Trotz des negativen Ergebnisses müssen auch sie sich einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen. Weitere enge Kontaktpersonen innerhalb der Schule gab es nicht.

 

 



Anzeige