© Bundespolizei

Hof: 30-Jähriger mit vier Haftbefehlen geht für 326 Tage ins Gefängnis

Am späten Dienstagabend (25. Juni) nahmen Ermittler der Selber Bundespolizei einen 30-Jährigen am Hofer Hauptbahnhof fest. Der Mann wurde aufgrund einer ganzen Reihe von Haftbefehlen und Aufenthaltsermittlungen von den Strafbehörden gesucht.

Von Staatsanwaltschaft wegen Diebstahls gesucht

Bei der polizeilichen Kontrolle des Reisenden an einem Bahnsteig, stellte sich heraus, dass der 30-Jährige von der Staatsanwaltschaft Kiel wegen besonders schweren Fällen des Diebstahls gesucht wurde. Insgesamt wurde der wohnsitzlose Dieb dabei zu 326 Tagen Gefängnis verurteilt. Die Bundespolizisten lieferten den 30-Jährigen abschließend in die Justizvollzugsanstalt Bayreuth ein.



Anzeige