© TVO / Symbolbild

Hof: 35-Jähriger schlägt mit vier Promille auf Kontrahenten ein

Ein Streit am Bahnhof in Hof endete am Donnerstag (04. Juni), gegen Mitternacht, für zwei Männer auf der Polizeiwache. Die beiden Kontrahenten waren beide stark alkoholisiert. Bei der Auseinandersetzung wurde ein 35-Jähriger auch handgreiflich.

Pole schlägt auf 25-Jährigen ein

Nach einer verbalen Auseinandersetzung am Haupteingang, ging ein 35-jähriger polnischer Staatsangehöriger auf einen 25-jährigen Hofer los. Dabei schlug er ihm die Brille vom Kopf und versetzte dem Opfer mehrere Faustschläge. Die Freundin des Hofers verständigte Polizei. Die Bundespolizisten nahmen die Kontrahenten mit auf die Dienststelle.

35-Jähriger hat vier Promille intus 

Den Grund für die Auseinandersetzung zeigte  ein Alkoholtest. Während der Hofer es auf einen Wert von 1,9 Promille brachte, erreichte der Pole sogar vier Promille. Dieser zeigte trotz des hohen Wertes nur leichte Ausfallerscheinungen. Trotzdem musste er nach der Blutentnahme die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Die Bundespolizei betreibt gegen den polnischen Schläger ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.



Anzeige