Hof: 37-Jähriger schlägt Kind und droht Haus anzuzünden

Eine Frau erstattete am Donnerstagnachmittag (06. August) in Hof Anzeige, da ein 37 Jahre alter Mann ihren Sohn (13) ins Gesicht schlug. Zudem drohte der Mann damit, dass Haus, indem die Frau mit ihrem Kind wohnt, anzuzünden. Bei der anschließenden Festnahme ging der Mann auf Polizeibeamte los.

13-Jähriger bekommt zwei Faustschläge und wird verletzt

Laut Polizei soll der 37-Jährige dem 13-Jährigen zweimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der Junge erlitt hierdurch leichte Verletzungen. Im Rahmen einer Fahndung konnte der Mann gegen 16:00 Uhr in der Alsenberger Straße angetroffen werden. Nachdem er durchsucht werden sollte, schlug der 37-Jährige auf die Beamten ein. Diese mussten ihn mit Zwang zu Boden bringen und fesseln.

37-Jähriger befindet sich offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand

Der Täter verhielt sich dabei weiterhin aggressiv und schrie um sich. Die Polizei wies ihn in ein nahegelegenes Bezirkskrankenhaus ein, da sich der 37-Jährige offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Er muss sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten.



Anzeige