© TVO / Symbolbild

Völlig außer Rand & Band: 38-Jähriger legt sich in Hof auf die Ernst-Reuter-Straße

Ab dem Nachmittag des gestrigen Dienstags (02. Juli) hielt ein 38-jähriger Hofer die Polizei mehrfach in Atem. Nach mehreren strafrechtlichen Vorfällen wurde der Mann am Abend in eine Bezirksklinik eingewiesen.

Auseinandersetzung mit dem Nachbarn

Bereits gegen 16:00 Uhr kam es zu einem ersten Polizeieinsatz, da der Mann den Schlüssel zu der Wohnung seiner Freundin nicht mehr fand und deshalb kurzerhand die Tür eintrat. In der Wohnung randalierte er und es kam zu weiteren Sachbeschädigungen. Kurze Zeit später geriet der 38-jährige mit seinem Nachbarn in Streit, in dessen Verlauf er diesen beleidigte. Der Nachbar revanchierte sich allerdings und nahm den 38-Jährigen in den Schwitzkasten und streckte ihn zu Boden.

38-Jähriger gefährdet sich und den Straßenverkehr

Gegen 18:00 Uhr ging bei der Hofer Polizei die Meldung ein, dass in der Ernst-Reuter-Straße eine Person mehrfach über die Straße läuft, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Zudem legte sich der Mann auf die Straße, weshalb die Fahrzeuge abbremsen und ausweichen mussten. Vor Ort konnte die alarmierte Polizeistreife erneut den 38-Jährigen als Verursacher des Vorfalls ausmachen.

Einweisung in ein Bezirksklinikum

Der Mann wurde schließlich noch am Abend in ein Bezirksklinikum eingewiesen. Weiterhin muss er sich wegen einer Vielzahl begangener Straftaten demnächst vor Gericht verantworten. Auch gegen den Nachbarn des 38-Jährigen wird seitens der Polizei ermittelt.



Anzeige