© Polizeipräsidium Oberfranken

Hof: 41-Jähriger verletzt Polizisten & beleidigt mehrere Beamte bei Einsatz

Am Mittwochabend (01. Juli) löste der Streit zwischen einem Paar einen Polizeieinsatz in Hof aus. Ein 41 Jahre alter Mann verletzte im Laufe des Abends einen Polizisten und beleidigte mehrere Polizeibeamte. Die Nacht verbrachte der Mann in einer Zelle. Dieser muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Polizei verweist 41-Jährigen aus der Wohnung

Gegen 21:25 Uhr wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in der Gabelsberger Straße gerufen. In der Wohnung trafen die Beamten auf den 41-jährigen Hofer, der mit seiner Freundin (50) eine verbale Auseinandersetzung hatte. Die Polizei verwies den aggressiven 41-Jährigen aus der Wohnung.

41-Jähriger tritt nach Polizist und klemmt mit seinem Fuß dessen Hand an der Türverkleidung

Kurz vor 23:00 Uhr kehrte der 41-Jährige, mit der Begründung er wolle seine Sachen holen, zur Wohnung zurück. Nachdem die Polizei ihm den Eintritt in die Wohnung verwehrte, zeigte sich der 41-Jährige uneinsichtig. Die Beamten nahmen den Mann in Gewahrsam. Sie legten ihm Handfesseln an und brachten ihn zum Dienstfahrzeug. Beim Einsteigen wehrte er sich. Laut Polizei mussten mehrere Einsatzkräfte enorme Kräfte aufbieten, um den 41-Jährigen in den Wagen zu bringen. Dabei trat er nach einem Polizisten und klemmte mit seinem Fuß dessen Hand an der Türverkleidung ein. Der Beamte zog sich eine Prellung zu.

41-Jähriger muss sich wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten

Der 41-Jährige beleidigte anschließend noch mehrere Einsatzkräfte. Ein Staatsanwalt ordnete eine Blutentnahme an. Der 41-Jährige verbrachte die Nacht in einer Zelle. Er muss sich nun wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.



Anzeige