Hof: Abgelaufene Mayonnaise führt zu einem Nahkampf unter Eheleuten!

Mit einem wieder einmal nicht alltäglichen Vorfall beschäftige sich am gestrigen Sonntag (10. Juni) die Polizei in Hof. Ein Rentnerpaar, das scheinbar seit mehreren Jahren zerstritten ist, aber noch in der gemeinsamen Wohnung untergebracht ist, lieferte sich am gestrigen Tag eine handfeste Auseinandersetzung. Grund war eine abgelaufene Mayonnaise!

Streit eskaliert nach reichlich Alkohol

Die in der Wohnung getrennt lebenden Ehepartner teilen sich laut Polizeimeldung nach wie vor die Küche und das Bad. Nach dem Konsum von reichlich Alkohol kam es am Sonntagabend zu einem Streit über ein Glas Mayonnaise. Dieses war vom Verfallsdatum her abgelaufen.

Mayonnaise landet auf dem Kopf des Mannes

Der Mann beklagte sich lautstark darüber, nachdem er die eigentlich verbotenen Räume der Frau mittels einer Wasserpumpenzange öffnete und dort widerrechtlich eingedrungen war. Kurzerhand nahm ihm die Frau das Glas weg, öffnete es und entleerte den Inhalt auf dem Kopf des ehemaligen Herzblattes. Dem aber nicht genug! Das leere Glas flog noch in Richtung seines Kopfes.

Polizei beendet den Nahkampf

Der Mann wusste sich nach dieser Aktion zur Wehr zu setzten. Im Verlauf der Auseinandersetzung landeten beide im Nahkampf auf dem Boden. Laut Polizei wurde gekratzt, gebissen und sogar Haare ausgerissen. Eine Anwohnerin verständigte aufgrund der lauten Auseinandersetzung die Polizei.

Vorwurf: Wechselseitige Körperverletzung

Die Beamten trafen vor Ort auf die beiden leicht verletzten Streithähne, die jegliche medizinische Versorgung ablehnten. Der Alkoholtest ergab Werte von 1,3 und 2,2 Promille. Die Polizei trennte das (Ex)-Paar und verhörte sie jeweils einzeln. Der Vorwurf, welcher im Raum steht, lautet nun: Wechselseitige Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an.