© Johannes M. Stettner

Hof: Alexander Herrmann verewigt sich im Fernwehpark

Am Dienstagnachmittag (17. November) wurde in Hof der rote Teppich ausgerollt. Der bekannte Star- und TV-Koch Alexander Herrmann aus Wirsberg (Landkreis Kulmbach) kam in den Fernwehpark, verewigte sich hier mit seinen Handabdrücken und signierte ein Grußschild.

Mit dieser Aktion wurde Herrmann nicht nur für seine Erfolge geehrt. Viel mehr ging es, so Initiator Klaus Beer, um das  symbolische Reichen der Hand für den Frieden in der Welt. Über eine Stunde verweilte Alexander Herrmann im Fernwehpark und ließ sich von Beer alles genau zeigen. Herrmann äußerte sich nach seiner Ehrung zum Fernwehpark: „Es geht hier nicht um mich, sondern um die Unterstützung eines tollen Projekts, das für eine friedvollere Welt und gegen Rassismus steht“.

 

© Johannes M. Stettner

 

Herrmann reihte sich mit seiner Ehrung in die Liste von bislang über 300 Stars und bekannte Persönlichkeiten aus Musik, Film, TV, Bühne, Sport und Politik ein, die derzeit in den „Signs of Fame“ verewigt wurden und ein Zeichen für eine friedvollere Welt und gegen Rassismus setzen.



Anzeige