Hof: Betrugsprozess am Landgericht hat begonnen

Vor dem Hofer Landgericht müssen sich seit dem heutigen Montag (21. September) zwei Männer wegen Betrugs in großem Stil verantworten. Ein Kulmbacher Rechtsanwalt soll Anleger zusammen mit einem Kaufmann um mindestens eine Million Euro geprellt haben.

Vorgegaukelt wurde den Kunden laut der Anklage eine Investition in ausländische Solaranlagen. Festgenommen wurde der hauptangeklagte Rechtsanwalt bereits Ende 2013. Weil die Hofer Wirtschaftsstrafkammer jedoch wegen Überlastung keinen Prozesstermin festlegen konnte, musste er wieder freigelassen werden. Jetzt sind vorerst 14 Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil soll Ende Oktober 2015 gesprochen werden.

 



 



Anzeige