© Symbolbild

Hauptbahnhof Hof: Bier-Dieb zieht vor der Polizei blank!

Mit einem nicht ganz alltäglichen Dieb musste sich die Bundespolizei am gestrigen Montag (18. Januar) in Hof beschäftigen. Nach dem Diebstahl von drei Flaschen Bier rastete ein 32-Jähriger am Hofer Hauptbahnhof aus. Dies gipfelte darin, dass der Mann nach seiner Festnahme blank zog.

32-Jähriger klaut mehrere Flaschen Bier

Der 32-Jährige bediente sich gegen 09:15 Uhr an der Kiosktheke und verließ anschließend ohne zu bezahlen den Bahnhof. Als er sich 30 Minuten später erneut Bier besorgen wollte, stellten ihn Bundespolizisten und wollten ihn mit zur Dienststelle nehmen. Daraufhin warf sich der Mann lautstark brüllend auf die Erde und schlug mit den Fäusten auf den Boden.

Festgenommener lässt Hose fallen

Nachdem die Beamten ihn beruhigten, wurde er auf die Dienststelle geführt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Zudem hatte er Betäubungsmittel konsumiert. In der Zelle der Dienststelle randalierte er weiter. Er zog sich aus und beschädigte seine Kleidung. Des Weiteren gab er laut dem Polizeibericht „seltsame Laute von sich“ und schlug mit den Händen gegen die Wände der Einrichtung.

Strafanzeige wegen Diebstahl

Nachdem ein Arzt die konsultiert wurde, stabilisierte sich der Zustand des Mannes allmählich. Schließlich durfte er gegen 21:00 Uhr die Dienststelle verlassen. Auf den Mann aus dem Landkreis Hof kommt nun eine Strafanzeige wegen Diebstahl zu.

 

>>> Mehr “WEDDER NEI” – News in unserer eigenen Kategorie!!! <<<



Anzeige