Hof: Brutale Tat – Junger Mann mit Fußtritten gegen Kopf verletzt

Mit erheblichen Verletzungen musste der Rettungsdienst in den Morgenstunden des Samstag einen 23-Jährigen in ein Krankenhaus bringen. Zuvor hatten ein Unbekannter den jungen Mann mit Tritten gegen den Kopf malträtiert. Die Kriminalpolizei Hof hat Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen.

Tatort: Hofer Marienstraße

Der 23-Jährige saß gegen 3.30 Uhr auf der Treppe eines Anwesens in der Marienstraße, als ein unbekannter Mann auf ihn zukam und ihn mehrmals unvermittelt mit dem Fuß ins Gesicht und gegen den Kopf trat. Der Verletzte konnte ein kurzes Stück vor seinem Angreifer flüchten, stürzte jedoch und der Täter traktierte ihn erneut mit Fußtritten. Erst als einige Passanten hinzukamen, flüchtete der Schläger. Während sein Opfer in eine Klinik kam, fahndeten mehrere Streifenbesatzungen nach dem Unbekannten, bislang jedoch ohne Ergebnis.

 

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:

 – zirka 180 Zentimeter groß

– schlanke, muskulöse Figur

– schwarze, kurze Haare

– bekleidet mit weißem T-Shirt mit V-Ausschnitt

– ausländischer, eventuell türkischer Abstammung

 

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Hof hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

– Wer hat am Samstag gegen 3.30 Uhr die Vorkommnisse in der Marienstraße beobachtet?

– Wer kennt den Täter und / oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben?

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Hof, Tel.-Nr. 09281/704-0, in Verbindung.

 


 

 



Anzeige