Hof: Bürger-Schießen zum 583. Schlappentag

Der Hofer Schlappentag wirft seine Schatten voraus. Am 1. Juni 2015 wird die Saalestadt wieder im Ausnahmezustand sein. Bei der 583. Auflage des „Hofer Nationalfeiertages“ wird es diesmal etwas Besonderes geben…

Bürger-Schlappenschießen am 31. Mai

Am Sonntag vor dem Tag der Tage dürfen von 14:00 bis 17:30 Uhr auch die Bürger selbst schießen und ihren Sieger ermitteln. Am Sonntag (31. Mai) darf jeder am Bürger-Schlappenschießen teilnehmen. Vorausgesetzt, es werden dazu Schlappen getragen. Geschossen wird mit einem aufgelegten Luftgewehr im Stehen. Gewertet wird der beste Schuss. Als Hauptpreis winkt eine Teilnahme am traditionellen Schlappenschießen im Folgejahr.

Festzeltbetrieb am Sonntag

Neben dem Bürger-Schießen findet am Sonntag das traditionelle Ausschießen des Schlappenkönigs mit anschließender Hussiten-Führung statt. Umrahmt wird der Nachmittag am Schießgraben mit geselligem Festbetrieb mit der „Big Band“ und „Die Egertaler.“ Abgerundet wird der Tag mit Kinderprogramm und Führungen durch die Scherdel Brauerei bei laufendem Betrieb.

Traditioneller Schlappentag am Montag

Das berühmte Schlappenbier wird es aber erst am Montag zum eigentlichen Schlappentag geben. Hier geht es traditionell am Montagmorgen mit der Proklamation des neuen Schlappen-Schützenkönigs vor dem Hofer Rathaus los. Im Anschluss startet der Schützen- und Handwerkerumzug zum Festzelt am Schießgraben.

 



 



Anzeige