© Bundespolizei

Hof: Bundespolizei 1, Betrüger 0

Pech hatte ein wegen Betrugs zur Festnahme ausgeschriebener Oberfranke am Mittwoch (25. Oktober) in Hof. Der 68-Jährige meldete sich gegen Mittag beim Bundespolizeirevier am Hofer Hauptbahnhof, um sich eine Bescheinigung über den Verlust seines Personalausweises ausstellen zu lassen.

Geld oder Gefängnis?

Der Senior hatte nicht damit gerechnet, dass die Bundespolizisten einen Datenabgleich mit dem polizeilichen Fahndungssystem vornehmen würden. So ergab die Überprüfung, dass die Staatsanwaltschaft Hof mit einem Vollstreckungshaftbefehl nach dem Mann suchen ließ. Nach einem Betrugsdelikt war er zu 60 Tagen Gefängnisstrafe oder alternativ einer Geldstrafe von 1.460 Euro verurteilt worden. Da er die Geldsumme nicht aufbringen konnte, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.



Anzeige