Hof: Bundespolizei greift Syrer und Libanesen auf

Sechs Migranten aus Syrien und weitere neun Personen aus dem Libanon wurden von Selber Bundespolizisten am Sonntagnachmittag (8. November) ohne erforderliche Reisedokumente am Hofer Hauptbahnhof und im Zug von Hof nach Dresden angetroffen.

Strafanzeige an 15 Personen

Mit der illegalen Reise von Italien über Österreich nach Deutschland handelten sich die beiden Gruppen Strafanzeigen nach dem Aufenthaltsgesetz ein. Nach Abschluss der Sachbearbeitungen wurden die Flüchtlinge an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nach Zirndorf weitergeleitet.



Anzeige