© Sana Klinikum Hof

Hof: Chefarzt klärt über Lungenkrankheit auf

Am Samstag, den 20. September 2014, erklärt der Chefarzt für Pneumologie und Kardiologie der Sana Klinikum Hof GmbH Prof. Dr. med. Dr. phil. Anil-Marin Sinha MBA aus Anlass des Deutschen Lungentages, wie Betroffene Beschwerden lindern können. Experten raten zu Sport, denn regelmäßige Bewegung hilft, das Wohlbefinden zu verbessern.

Bereits wenige Stufen können für Menschen, die an Asthma oder einer Chronischen Lungenerkrankung leiden, ein schier unüberwindliches Hindernis darstellen. Daher meiden Betroffene häufig körperliche Anstrengungen, was laut Sinha aber ein Fehler sei, denn dadurch erhöhe sich das Risiko für weitere Leiden wie Kreislaufbeschwerden, Muskelschwund, oder auch Diabetes.

Die mit Abstand häufigste Ursache ist Zigarettenrauch, gefolgt von Luftschadstoffen, die eingeatmet werden. Der Rauch greift die Atemwege an, woraufhin eine Schwellung der Schleimhaut entsteht. Alleine in Deutschland leiden schätzungsweise drei bis fünf Millionen Menschen an einer fortschreitenden, krankhaften Verengung der Atemwege.

 



 



Anzeige