Hof: Christine Schörner verlässt die Grünen

Eine politische Personalie beschäftigt uns am Freitag (21. Juli) zum wiederholten Male. Die ehemalige Bezirksvorsitzende der oberfränkischen Grünen verkündete ihren Parteiaustritt und damit erreicht der Fall Christine Schörner seinen vorläufigen Höhepunkt.

Skandal um Christine Schörner geht weiter

Schörner sieht sich den Worten ihres Anwalts zufolge mit schlimmsten Verunglimpfungen und Herabsetzungen konfrontiert, seit bekannt ist, dass sie sich illegal aus der Kasse des Hofer Kreisverbands bedient hat. Die 42-Jährige hat das Geld bereits zurückerstattet und will trotz des Fehltritts an ihrem Mandat im Hofer Stadtrat festhalten. Genau das stößt nicht überall auf Zustimmung. Wie lange Schörner diesen Posten noch halten kann, ist fraglich. Einen neuen Bezirksvorsitz wählen die oberfränkischen Grünen im Herbst.



Anzeige