© Symbolfoto / Archiv

Hof: Dreister Trick – Handyplagiate teuer verkauft

Mit einer besonders dreisten Masche versuchte am Mittwochnachmittag (19. November) in Hof ein Trio Billighandys für teures Geld an den Mann zu bringen. In bislang drei bekannten Fällen ist ihnen das auch gelungen. Ein 22-jähriger Berliner konnte kurz nach einem Verkauf vorläufig festgenommen werden.

22-jähriger Berliner festgenommen

An verschiedenen Orten  im Stadtgebiet Hof boten die Männer Plagiate in täuschend echt aussehenden Verpackungen an. Drei Personen fielen auf den Schwindel herein und bezahlten mehrere hundert Euro für die nachgemachten Handys. Allerdings bemerkte ein Mann schnell die Täuschung und verständigte die Polizei. Zivilkräfte konnten daraufhin einen 22-jährigen Berliner vorläufig festnehmen. Seine beiden Mittäter entkamen unerkannt. Die Kripo Hof nahm sofort die Ermittlungen auf und konnte zwischenzeitlich die beiden Flüchtigen identifizieren. Bei ihnen handelt es sich ebenfalls um zwei in Berlin lebende Männer.

Weitere Geschädigte sollen sich bei der Polizei melden

Die Spezialisten für Betrugskriminalität bei der Hofer Kripo bitten jetzt, dass sich mögliche weitere Geschädigte unter der Telefonnummer 09281/704-0 melden.

 



 



Anzeige