© Bundespolizei

Hof: Drogenfund und Festnahme im Regionalexpress!

Schleierfahnder der Grenzpolizei Selb beschlagnahmten am Samstagabend (30. Mai) in einem Zug am Hofer Hauptbahnhof eine größere Menge Marihuana. Bei den beiden mutmaßlichen Rauschgiftschmugglern klickten noch im Regionalexpress die Handschellen.

Marihuana im dreistelligen Grammbereich entdeckt

Wie die Polizei am heutigen Mittwoch mitteilte, kontrollierten gegen 18:45 Uhr die Zivilfahnder im Rahmen einer Schleierfahndung die beiden 22 und 24 Jahre alte Männer aus Oberbayern in dem Regionalexpress. Unter einem Fenstersitzplatz entdeckten die Fahnder einen Stoffbeutel, in dem sich neben Nahrungsmittel auch ein Paket mit Marihuana befand. Die Polizisten ordneten im Laufe der Kontrolle das Rauschgift im mittleren dreistelligen Grammbereich den beiden Oberbayern zu.

Haftbefehle ausgestellt

Die beiden Männer wurden daraufhin vor Ort festgenommen, die Drogen sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erließ ein Ermittlungsrichter gegen beide Beschuldigte jeweils einen Untersuchungshaftbefehl. Anschließend wurden die Verhafteten in ein Gefängnis überstellt.



Anzeige