© Polizeipräsidium Oberfranken

Hof: Einbruch im Juweliergeschäft – Polizei bittet um Mithilfe

Am frühen Samstagmorgen (7. März) zertrümmerten die Unbekannten das Schaufensterglas eines Juweliers in der Marienstraße. (Wir berichteten!) Hierzu benutzten die Einbrecher ein Beil und eine Haue. Mit Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro flüchteten sie zunächst zu Fuß.

Kripo prüft Zeugenhinweise

Ob der von einem Zeugen bemerkte, mit hoher Geschwindigkeit weggefahrene, weiße Geländewagen mit dem Einbruch im Zusammenhang steht, wird derzeit geprüft. Die beiden Flüchtenden waren etwa 1,75 Meter groß. Einer der beiden war von kräftiger Statur und mit einer beigefarbenen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet. Der andere war schlank und trug eine schwarze Kapuzenjacke, eine hellblaue Jeans und weiße Schuhe.

Polizei bittet um Mithilfe

Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnten die Einbrecher das Werkzeug aus einer Kleingartenanlage / einem Garten in der Nähe des Tatorts in der unteren Marienstraße entwendet haben, um mit diesen dann die Schaufensterscheibe einzuschlagen. Der Holzstiel des Beils ist etwa 60 Zentimeter, die Haue etwa 90 Zentimeter lang.

Die Ermittler erhoffen sich jetzt von der Veröffentlichung der beiden Tatwerkzeuge Hinweise und fragen

• Wem gehören die beiden abgebildeten Werkzeuge?
• Wer vermisst aus seinem Werkzeugbestand die beiden Gegenstände?
• Wer kann sonst Hinweise zu diesen geben?

Zeugen melden sich bei der Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0.

 



 



Anzeige