Hof: Enkeltrick – Betrüger scheiterten an Bankangestellten

Unbekannte Betrüger haben am Freitag (25. Juli) nicht mit der Wachsamkeit eines Bankangestellten gerechnet und gingen leer aus. Eine 82-jährige Seniorin wurde dadurch vor hohem Schaden bewahrt.

Die Täter riefen gegen 14:00 Uhr bei der betagten Frau aus Hof an, gaben sich als deren Enkel aus und täuschten Geldbedarf vor. Die hilfsbereite Seniorin ging zu ihrer Bank und wollte den geforderten Betrag in Höhe von über 10.000 Euro am Schalter abheben. Der Mitarbeiter der Bank bemerkte sofort, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zuging und verständigte die Hofer Polizei. Bei dem anschließenden Gespräch mit den Beamten stellten diese fest, dass die Rentnerin tatsächlich Betrügern aufgesessen war und verhinderten die Auszahlung des Betrages. Die Kripo Hof hat nun die Ermittlungen wegen versuchten Betruges aufgenommen.

 

Tipps der oberfränkischen Polizei gegen den Enkeltrick:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt
  • Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert
  • Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen
  • Informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt
  • Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige

 



 



Anzeige