Hof: Förderung für Zufahrt zum Güterverkehrszentrum

Die Regierung von Oberfranken hat der Stadt Hof 750.000 Euro für den Ausbau der Zufahrtsstraße zum Güterverkehrszentrum bewilligt. Die Planung für die Errichtung des Güterverkehrszentrums am Güterbahnhof betreibt die Stadt. Sie trägt eigentlich auch die Kosten für das Projekt. Die Bau- und Grunderwerbskosten für die geförderte Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf rund 990.000 Euro. Die Zufahrtsstraße ist zusammen mit der Hans-Böckler-Straße ausgebaut worden. Der nun bewilligte Betrag von 750.000 Euro entspricht einem Fördersatz von knapp 80 Prozent. Das Geld stammt aus dem bayerischen Staatshaushalt und wird vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.

 


 

 



Anzeige