© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: 42-Jähriger schlägt mit Gerüstteil auf Autos ein und geht auf Polizei los

Die Polizei erreichte Donnerstagnacht (27. August) mehrere Mitteilungen über einen Mann (42), der in Hof mit einem Gerüstteil auf vorbeifahrende und geparkte Autos einschlug. Während des Einsatzes ging der Mann auch auf die Polizei los. Dieser konnte überwältigt werden. Offenbar litt der Mann unter Verfolgungswahn.

42-Jähriger will auf Dienstwagen einschlagen – Polizist kann noch rechtzeitig ausweichen

Gegen 23:30 Uhr bekam die Polizei mehrere Mitteilungen, dass ein Mann mit nacktem Oberkörper in der Eppenreuther Straße und am Südring mit dem Fuß eines Stahlgerüstes auf fahrende, an der Ampel wartende und geparkte Autos einschlagen würde. Nachdem die Polizei eintraf, stand der 42-Jährige am Südring mitten auf der Fahrbahn. Er ging mit dem Gerüstfuß auf den Dienstwagen zu und wollte auch auf dieses einschlagen. Der Fahrer wich dem Mann aus und stellte den Dienstwagen einige Meter hinter ihm ab.

42-Jähriger wird festgenommen und in eine Klinik eingewiesen

Danach stiegen die Polizisten aus und forderten den Mann, der nach wie vor mit dem massiven Metallteil in bedrohlicher Haltung auf sie zuging, eindringlich auf, sich auf den Boden zu legen. Letztendlich kam er dieser Aufforderung nach und so konnten ihn die Beamten fesseln und festnehmen. Er befand sich augenscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation und glaubte, von mehreren Personen verfolgt zu werden. Deshalb wiesen ihn die Beamten ins Bezirkskrankenhaus ein.

Mehr als 10.000 Euro Schaden entstanden

Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung. Der 42 Jahre alte Mann richtete an den Autos und an einer Schaufensterscheibe einen Schaden von über 10.000 Euro.



Anzeige