© Stadt Hof

Hof: Hochhaus am Bahnhofsplatz wird wieder mit Leben erfüllt!

Lange Jahre stand das Hochhaus am Bahnhofsplatz in Hof leer. Eigentümer und Projektentwicklung waren gewillt, das verwaiste Gebäude wieder mit Leben zu erfüllen. Als es der Stadt Hof gelang, geeignete Mietanfragen auf dieses Objekt zu lenken, folgt derzeit die Umsetzung des Projektes aus dem Bereich Leerstandsmanagement.

Aus einer Kombination von Umbau und Sanierung heraus, wird nun zwischen der Bahnhofstraße und Königstraße in Hof auf insgesamt neun Stockwerken ein Wohn- und Geschäftshaus entstehen, welches mit seinen Nutzungen alle städtischen Funktionen wie Wohnen, Dienstleistungen und Gewerbe vereinen wird.

 

Die Reaktivierung von leerstehenden Gebäuden ist ein wichtiger Aufgabenbereich der Hofer Wirtschaftsförderung und benötigt oftmals langen Atem. Gerade darum sind wir froh, dass in diesem Bereich nun ein weiterer und sehr wichtiger Erfolg erzielt wurde.

(Oberbürgermeister Harald Fichtner)

 

17 barrierefreie Wohnungen entstehen

Mit dem Vorhaben soll laut Informationen aus dem Rathaus die Aufwertung des Bahnhofsviertels vorangetrieben und als Standort für Wohnen und Arbeiten langfristig aufgewertet werden. Auch der zusätzlichen Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in der Stadt Hof kann mit diesem Projekt entsprochen werden. Durch einen Mix aus 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen in den Obergeschossen 5 bis 7 entsteht ein Spektrum mit insgesamt 17 barrierefreien Wohnungen. Diese werden durch den Freistaat Bayern im Rahmen des Bayerischen Wohnungsbauprogramms gefördert.

VR Bank Bayreuth-Hof als Finanzierungspartner

Finanzierungspartner dieses Projekts ist die VR Bank Bayreuth-Hof. Die örtliche Genossenschaftsbank hat das Vorhaben von Anfang begleitet. Die Partner sehen eine positive Entwicklung des Bahnhofsviertels, unter anderem mit der Schaffung von neuem und zeitgemäßem Wohnraum.

Zukünftige Mieter

  • Tagespflege Birgit Wilfert
  • Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern (MDK Bayern)
  • Staatliche Schulberatung für Oberfranken
  • Mietinteressenten mit Wohnberechtigungsschein für die geförderten Mietwohnungen

Gesucht wird laut Stadtverwaltung noch ein Betreiber eines kleinen Imbisses oder Cafés!



Anzeige