Hof Konkret am 11.11.2014: „Hochfranken am Scheideweg?“

Countdown bis zur neuen Ausgabe von „Hof konkret – der Talk der VR Bank Hof“:

In den Landkreisen Hof & Wunsiedel arbeiten viele Personen & Institutionen daran, die Region zu entwickeln, attraktiv zu gestalten und zu vermarkten. Die Herausforderungen vor Ort sind gewaltig. Gegebenenfalls müssen Weichen gestellt und alte Zöpfe abgeschnitten werden und Ideen in größeren Umfängen als bis dato gesammelt werden. Darüber werden Hans Pirthauer (Chefredakteur, Frankenpost) und Frank Ebert (Redaktionsleiter, TV Oberfranken) mit Gästen aus Wirtschaft und Politik in einer neuen Ausgabe von „Hof konkret – der Talk der VR Bank Hof“ diskutieren. Grundlage dieser Debatte wird der vom Hofer Hochschul-Professor Michael Seidel entworfene Masterplan für den Gesamtraum Hof-Wunsiedel sein. Von ihm wird es zudem einen Vortrag zu diesem Thema geben.

 

Dienstag, 11. November, 19:00 Uhr, (Einlass: 18:30 Uhr)

Bürgergesellschaft Hof, Poststraße 6, 95028 Hof

Thema: „Hochfranken am Scheideweg?“

 

Es diskutieren in einer Wirtschafts- und in einer Politikdebatte folgende Gäste:

  • Dorothee Strunz, LAMILUX
  • Kai Hammerschmidt, Kago & Hammerschmidt
  • Christian Herpich, Kreishandwerksmeister
  • Wolfgang Brehm, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Oberfranken Bayreuth
  • Oliver Bär, Landrat des Landkreises Hof
  • Karl Döhler, Landrat des Landkreises Wunsiedel
  • Harald Fichtner, Oberbürgermeister der Stadt Hof
  • Christian Zuber, Erster Bürgermeister der Stadt Münchberg

 

Hof Konkret – der Talk der VR Bank Hof wird moderiert von:

  • Hans Pirthauer (Chefredakteur, Frankenpost)
  • Frank Ebert (Redaktionsleiter, TV Oberfranken)

 

Kostenlose Karten erhalten Sie:

  • per Email: info@tvo.de
  • telefonisch: 09281 / 880 215 (werktags zu unseren Bürozeiten)

 

UMFRAGE DER FRANKENPOST:

 

Pressekonferenz zur Sendung:

 

Unsere Sendung „Hof konkret – der Talk der VR Bank Hof“ wird von einer umfangreichen Vor- und Nachberichterstattung flankiert. Die Debatte selbst wird mit moderner Kamera- und Übertragungstechnik aufgezeichnet und zeitnah ausgestrahlt. Die genauen Ausstrahlungstermine geben wir in Kürze bekannt.

 

TVO-Themenbeiträge:

 

Hochfranken auf der Suche nach Lösungen – Der 10-Punkte-Plan: Egal, wen man zu möglichen Lösungen der hochfränkischen Probleme befragt, in einem Punkt sind sich alle einig: Will man etwas erreichen, muss man gemeinsam und geschlossen auftreten. Allzu oft bleibt diese Zusammenarbeit aber ein Lippenbekenntnis. Jetzt allerdings haben sich die IHK-Gremien der Landkreise Hof und Wunsiedel tatsächlich zusammengetan. Das Ganze mit der Kreishandwerkerschaft, der Wirtschaftsregion Hochfranken, der Unternehmerinitiative Hochfranken und der Arbeitsgemeinschaft der Industrie AGI.

 

Hochfranken auf der Suche nach Lösungen: Die Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. (6. November): „Warum noch eine Initiative?“ fragt die Unternehmerinitiative Hochfranken auf ihrer neu gestalteten Homepage – und die Frage ist berechtigt, denn an neuen und alten Organisationen, Verbänden, Vereinen und Initiativen herrscht wahrlich kein Mangel in der Region. Eine der größten ist die „Wirtschaftsregion Hochfranken“. Seit 1997 gibt es den Verein bereits. Seine Hauptaufgabe: Regionalmarketing, also das Bündeln der Wirtschaftskompetenzen Hochfrankens unter einem gemeinsamen Anstrich. Stellt sich die Frage: Funktioniert es denn?

 

Hochfranken auf der Suche nach Lösungen: Der “Tisch der Vernünftigen” (5. November): Dass es in der Region Hochfranken so wie es jetzt ist nicht weitergehen kann, darin scheinen sich alle einig zu sein. Aber WER etwas unternehmen soll und vor allem WAS – das sind die großen Fragen. Und wir werden sie stellen: Gemeinsam mit der Frankenpost am kommenden Dienstag in der Hofer Bürgergesellschaft. Denn an Initiativen, die sich die Suche nach Lösungen für die Probleme Hochfrankens auf die Fahnen geschrieben haben, mangelt es nicht. An konkreten Aktionen aber schon. Im Landkreis Wunsiedel setzen sich seit einer Zeit engagierte Personen unterschiedlicher politischer Couleur um den Unternehmer Kai Hammerschmidt am sogenannten „Tisch der Vernünftigen“ zusammen.

 



 



Anzeige