© TVO / Symbolbild

Hof / Kronach / Wunsiedel: Förderprogramm für Stadt- und Ortskerne

Mit einem kräftigen Investitionspaket will die bayerische Staatsregierung Stadt- und Ortskerne in Nordostbayern stärken. Dies gilt vor allem für die oberfränkischen Landkreise Hof, Kronach und Wunsiedel.

Einheitliche Unterstützung mit einer Quote von 90 Prozent

Auf Vorschlag des bayerischen Innen- und Bauminister Joachim Herrmann sollen ab 2017 die bereits bestehenden Fördermöglichkeiten im Rahmen der Städtebauförderung und Dorferneuerung für vier Jahre weiter ausgebaut werden. Geplant ist, künftig Baumaßnahmen der Revitalisierung nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb festgelegter Fördergebiete mit einheitlich 90 Prozent zu unterstützen. Dazu zählen sowohl Modernisierung und Instandhaltung leerstehender Häuser, als auch der Abbruch von Gebäuden.

Einwohnerzahlen gefallen

Das Förderprogramm ist eine klare Maßnahme für mehr Attraktivität und Lebensqualität in den drei Landkreisen, die besonders vom Bevölkerungsrückgang betroffen sind. In den vergangenen zehn Jahren haben Hof, Kronach und Wunsiedel zusammen mehr als 24.000 Einwohner verloren. Das entspricht einem Rückgang zwischen 8 und 10 Prozent.



Anzeige